An der Zukunft orientiert – der Tradition verpflichtet

Team Praxis West

Die Praxis wurde 1945 durch die Eheleute Dr.med. Liselotte und Dr.med. Heinrich Orth gegründet und wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Nach dem Ausscheiden von Herrn Dr.med. Ottmar Orth, der als Internist alter Schule insbesondere das medizinische Spektrum der Praxis immer auf hohem fachlichem Niveau geprägt hat, pflegte dieser auch traditionelle Werte. Sein eigenes Leitbild “Suchen und finden – Leiten und Begleiten” ist geprägt vom intensiven Bemühen, dem Patienten – wie früher – zur Seite zu stehen und ihm Aufmerksamkeit, Fürsorge und medizinische Kompetenz zukommen zu lassen. Medizinische Fortbildung und Innovationsfreude sind wesentlicher Bestandteil seiner Tätigkeit gewesen und wir versuchen nun in der dritten Generation diese Kernkompetenzen unserer Praxis weiter auszubauen. Zusammen mit seiner Tochter Frau Dr.med. Silke Orth und Ihrem Lebenspartner Dr.med. Patrick Kudielka werden diese Werte nun weitergelebt und ständig verbessert. Durch Ihre breit gefächerte medizinische Ausbildung sowohl im internistischen wie allgemeinmedizinischen Bereich wird den Patienten der Praxis West (abgeleitet vom Praxisstandort, der Westbahnhofstrasse) ein umfassendes medizinisches Diagnostik- und Therapieangebot angeboten.

Unser anspruchsvolles Ziel ist wechselseitige Zufriedenheit von Praxisteam und Patienten.

Wir verstehen uns als moderne Dienstleister im Gesundheitssystem. Qualität, Kompetenz und Service rund um den Patienten sind unser zentrales Anliegen. Wir erbringen unsere medizinischen Leistungen nach dem neuesten Stand der Wissenschaft und anerkannten Behandlungsleitlinien. Die weit über das gesetzlich geforderte Maß hinausgehende ständige Weiterbildung von uns Ärzten und unserer Mitarbeiterinnen ist die Basis hierfür. Dabei beziehen wir die ganze Bandbreite qualifizierter Diagnostik in Kooperation mit allen anderen Fachgruppen ein, um individuelle Therapiekonzepte zu entwickeln. Diese werden in Abstimmung zwischen Arzt und Patient angewendet.

Bei allen unseren Leistungen und Angeboten ist uns der menschliche und freundliche Umgang miteinander ganz besonders wichtig. Unser Ziel ist es, eine kontinuierliche Verbesserung des Gegenwärtigen zu erreichen.

 

Wie erreichen wir unsere Ziele?

Medizinische Qualität: Unter Anwendung des gültigen Wissenstandes, der vorhandenen Versorgungsstrukturen und des wirtschaftlichen Rahmens wird medizinische Qualität erreicht, gesichert und weiter entwickelt.

Qualitätsorientiertes Dienstleistungsteam: Alle Mitarbeiter unserer Gemeinschaftspraxis bilden in der ambulanten Versorgung unserer Patienten ein qualitätsorientiertes Dienstleistungsteam.

Die Bedürfnisse unserer Patienten stehen unter Beachtung der gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Die Zufriedenheit unserer Patienten, die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und nicht zuletzt unsere eigene Zufriedenheit sind Lohn unserer gemeinsamen Anstrengung und schliesslich Ausdruck unserer Ergebnisqualität.

Historie

Die Praxis wurde 1945 durch die Eheleute Dr.med. Liselotte und Dr.med. Heinrich Orth gegründet. Ausgehend von einem kleinen Ambulatorium neben dem Wohnhaus wurden über die Jahre durch wiederholte An- und Umbaumaßnahmen zusätzliche Räume geschaffen um den Anforderungen zusätzlicher Diagnostikverfahren und wachsenden Patientenzahlen gerecht zu werden.

Zwischen Oktober 1979 und Oktober 1984 wurde die Praxis als fachübergreifende Gemeinschaftspraxis durch die Praxisgründer Drs. Heinrich und Lieselotte Orth und ihrem Sohn Dr. Ottmar Orth geführt. Nach Allianzen mit Dr.H. Schunn, Frau Musial und Dr.A. Engels bestand seit 2006 die Gemeinschaftspraxis Dr.med. Ottmar Orth, Dr.med Silke Orth und Dr. med. Patrick Kudielka. Nach dem Alters-bedingten Ausscheiden von Dr.Ottmar Orth wird die Praxis seit September 2012 durch Dr.Silke Orth und Dr.Patrick Kudielka geführt.

Die hausärztlich- internistisch- allgemeinmedizinische Praxis umfasst das weite Leistungsspektrum der Inneren Medizin sowie der Allgemeinmedizin.

Die berufspolitischen und wirtschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre haben jedoch dazu geführt, dass viele Ihnen als Patienten vertraute und sinnvolle Diagnostikmethoden und Therapieverfahren nicht mehr angewendet oder nicht mehr bei allen Patienten abgerechnet werden können. Beispielsweise konnten Röntgenuntersuchungen nur noch bis 2002 durchgeführt werden, obwohl Herr Dr.Ottmar Orth weiterhin die Qualifikationen hierfür innehatte. Endoskopien wie Magen- und Darmspiegelungen sowie Herzultraschalluntersuchungen wurden ebenfalls bis 2002 generell durchgeführt

Dafür wurde durch Frau Dr.Silke Orth und Herrn Dr.Patrick Kudielka das medizinische Spektrum im allgemeinmedizinischen Bereich deutlich erweitert. So werden heute kleine chirurgische Eingriffe durchgeführt, die Chirotherapie ist als wichtige Behandlungsform bei Erkrankungen der Wirbelsäule und der Extremitäten als Kassenleistung bei allen Patienten anwendbar. Zudem können Sie von ernährungsmedizinischen Beratungen und sportärztlichen Untersuchungen bis hin zur Laktatleistungsdiagnostik profitieren.

Terminpraxis

Wir haben uns bewusst für die Vergabe von Terminen für alle relevanten medizinischen Behandlungs- und Diagnostikverfahren entschieden. Dadurch gewährleisten wir Planungssicherheit, um für alle Patienten ausreichend Zeit für die medizinische Versorgung im persönlichen und technischen Bereich zur Verfügung zu haben. Zudem profitieren Sie als Patient von kurzen Wartezeiten und Berufssprechstunden. In einem Auto im Stau zu stehen oder in einem Wartezimmer zu sitzen ist aus unserer Sicht verlorene Freizeit oder Arbeitszeit. Voraussetzung hierfür ist eine telefonische Kontaktaufnahme Ihrerseits im Vorfeld jedes Termins. Egal ob Sie akut erkrankt sind, oder eine Routineuntersuchung (Ultraschall, Ergometrie, check up) benötigen, kontaktieren Sie uns frühzeitig, dann vergeben wir Ihnen – wenn notwendig auch am selben Tag – einen Termin, auf den Sie sich verlassen können: unser Ziel ist es, für Sie weniger als 15 Minuten Wartezeit einzuhalten. Das gelingt uns fast immer, außer es muss ein Notfall innerhalb der Praxis oder im Rahmen eines Hausbesuches versorgt werden.

Kommunikation

Moderne Kommunikationsmittel und deren Namen wie Handy, Smartphone, Tablet-PC, Palm – für viele Menschen ein Graus, eine Last, zu kompliziert, zu schnell, zu reizüberflutend. Dennoch möchten wir unseren Patienten elektronische Kommunikationsmittel anbieten. Für die Medizin und die im Rahmen Ihrer persönlichen medizinischen Behandlung in unserer Praxis notwendige Informationsübermittlung ist sie ein Segen: Laborwerte, die am Morgen abgenommen wurden, können wir teilweise bereits am Abend für eine weitere Therapiestrategie an Sie weiterleiten. Doch was ist, wenn wir Sie telefonisch nicht erreichen?

Wir haben eine SMS- und e-mail-Funktion in unsere ärztliche Kateikarte integriert und können Ihnen nun zeitnah Informationen zu z.B. Labor- und Diagnoseergebnissen mitteilen oder Sie an anstehende Termine erinnern. Aus Datenschutzgründen müssen Sie eine schriftliche Einverständniserklärung für die elektronische Datenübermittlung unterzeichnen. Unsere Mitarbeiterinnen werden Sie beim nächsten Praxiskontakt darauf ansprechen.

Vermeiden Sie bitte wenn irgendwie möglich am Montagvormittag unsere Praxis wegen Routineanfragen telefonisch zu kontaktieren.

Die Kommunikation von Ihnen zu unserer Praxis ist darüber hinaus auch direkter und 24 Stunden am Tag möglich: um eine e-mail an uns zu senden, können Sie entweder auf unserer Homepage das Kontaktformular nutzen, oder an kontakt@praxiswest.de direkt schreiben. Nutzen Sie diesen Kommunikationsweg zu uns, ergeben sich daraus gegenseitige Vorteile: Sie müssen nicht in einer Telefonschleife auf den direkten Kontakt zu einer Mitarbeiterin der Praxis warten, wir können Ihre Anfrage in Nebenzeiten in Ruhe bearbeiten. Ihren Rezeptwunsch können wir im Übrigen direkt an die von Ihnen angegebene Apotheke weiterleiten. Sie müssen bei Dauermedikamenten also nicht mehr extra in unsere Praxis kommen, sondern wir geben Ihren Medikamentenwunsch und das Originalrezept an die Apotheke weiter. Dort können Sie Ihr Medikament abholen oder – falls Sie bettlägerig sind – Sie lassen es sich von der Apotheke liefern. Dennoch werden wir Sie bitten, in regelmäßigen Abständen zu Kontrolluntersuchungen (klinische Untersuchung beim Arzt und Laboranalyse) in unsere Praxis zu kommen, um zu überprüfen, ob wir Ihnen Ihre bisherigen Medikamente auch weiterhin mit gutem medizinischem Wissen verordnen können.

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse an dieser Dienstleistung haben!

Zukunft

In den kommenden Jahren wird sich aufgrund geänderter politischer Verhältnisse im Gesundheitswesen eine neue Form der medizinischen Versorgung etablieren müssen. Diesen Weg hin zu mehr Effizienz, Wirtschaftlichkeit und gestiegenem wissenschaftlichen Fortschritt versuchen wir jetzt schon durch Umstrukturierungsmaßnahmen zu bahnen. Sie werden daher in unserer Praxis des Öfteren mit Neuerungen konfrontiert, die für Sie zunächst belastend wirken können.

Beispielsweise bitten wir Sie in Zukunft für Rezept- und Überweisungsanfragen eine gesonderte Telefonnummer zu wählen, da wir die Haupttelefonleitungen für dringende medizinische Anfragen oder Notfälle frei halten müssen. Oder Sie haben vielleicht schon seit längerem bemerkt, dass bestellte Rezepte, Überweisungen und Formulare nur noch durch persönlichen Arztkontakt ausgegeben werden dürfen. Das bedeutet für Sie zwar eine kurze Wartezeit, der kurze ärztliche Kontakt ermöglicht uns jedoch eine persönliche Überprüfung beispielsweise der Verträglichkeit gewisser Medikamente.

Mit einer demnächst geplanten schriftlichen Patientenbefragung wollen wir Ihre Meinung über medizinische, personelle und organisatorische Abläufe in unserer Praxis erfahren. Wir bitten Sie daher jetzt schon um intensive Mitarbeit, da wir nur durch Sie das notwendige Feedback erhalten können, um eine weitere Verbesserung unserer Arbeit zu verwirklichen.

 

Verständnisvolles Miteinander

Wir freuen uns, wenn Sie mit konstruktiver Kritik an uns herantreten, falls Ihnen Dinge aufgefallen sind, die nicht funktioniert haben oder Ihnen missfallen haben. Nur dann können wir an einer kontinuierlichen Verbesserung arbeiten. Wir sind und arbeiten mit Menschen, organisatorische Fehler sind menschlich und niemand ist fehlerfrei. Wir werden zukünftig zahlreiche organisatorische Änderungen begleiten und bitten Sie hierbei jetzt schon um Verständnis.

Für Mayen und die Vordereifel, eine eher ländlich geprägte Region in Rheinland-Pfalz, werden sich die medizinischen Versorgungsstrukturen bis 2020 dramatisch ändern, deren medizinische Versorger im ärztlichen wie nicht-ärztlichen Sektor sowie die zu betreuende Bevölkerung werden sich an eine grundlegend neue Art der medizinischen Betreuung gewöhnen müssen – ohne Qualitätsverluste.

Um diesen Veränderungsprozess adäquat umzusetzen, müssen alle Akteure in Politik und Gesundheitswesen einen kooperativen Schulterschluss für die Integration neuer Konzepte begleiten.

Zwischen 2013 und 2022 muss die haus- und fachärztliche medizinische Versorgung neu definiert werden. Das Durchschnittsalter der bisher im Ärztenetz Vordereifel organisierten 63 Gesellschafter liegt derzeit bei 57 Jahren, pro Jahr werden bundesweit 2400 Hausärzte in den ärztlichen Ruhestand wechseln. 50 % der Hausärzte auf dem Lande werden aus Altersgründen bis 2022 ihre Tätigkeit aufgeben. Damit muss die Hälfte der Einwohner eines Landkreises/ einer Stadt des ländlichen Raumes oder des städtischen Verdichtungsraumes eine neue hausärztliche Versorgungsstruktur in Anspruch nehmen.

Pro Jahr werden bundesweit 800 Hausärzte ausgebildet, die im ambulanten ärztlichen Beruf arbeiten wollen. Davon sind 60 % Frauen mit dem Wunsch, in den Jahren nach ihrer Facharztprüfung ca. 20 Stunden in Anstellung zu arbeiten. Damit entfällt faktisch für die Dauer von mindestens 10 Jahren zu 100 % die statistische Nachfolge für 2400 Hausärzte, die jährlich ihre Praxistätigkeit aufgeben.

Fragen Sie uns, wie wir die medizinische Versorgung mit weniger Ärzten für zahlenmäßig mehr Patienten, die zudem älter und damit zwangsläufig kränker sein werden, weiterhin gewährleisten wollen? Wir haben ein Konzept und werden Sie Stufe für Stufe daran teilhaben lassen.