Aufregung um das neue E-Rezept?

E-Rezept (elektronisches Rezept) ab dem 01.01.2024 ? Bitte helfen Sie mit!

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den zahlreichen Patienten und Patientinnen bedanken, die bereits das E-Rezept-Projekt mit uns getestet haben. Sie haben einen großen Beitrag zur Entlastung unserer Mitarbeiter geleistet.

Die älteste Patientin unserer Praxis, die das E-Rezept inklusive Smartphone eigenständig nutzt, ist derzeit 86 Jahre alt – Respekt!

Die Zeit, die durch die Umstellung auf das E-Rezept von bürokratischem Papieraufwand eingespart wurde, konnte in die direkte medizinische Versorgung aller Patienten und Patientinnen unserer Praxis investiert werden.

Seit über sechs Monaten bieten wir das E-Rezept in unserer Praxis an. Wir sind unserer politischen Verpflichtung zur offiziellen Umsetzung seit dem 1. Januar 2024 nachgekommen und haben im Vorfeld alle erforderlichen Informationen und Hilfestellungen für unsere Patienten und Patientinnen bereitgestellt: schriftliche Aufklärungen, Aushänge, Videos in der Praxis, Artikel auf unserer Homepage sowie in sozialen Medien, persönliche Beratung und die Verknüpfung mit unserer Praxis-App arztdirekt.

In den letzten Monaten wurde Deutschland durch zahlreiche Medienbeiträge in Radio, Fernsehen, Internet und sozialen Medien über den bevorstehenden, verpflichtenden Start des E-Rezepts informiert.

Das E-Rezept ist endlich eine der ersten digitalen Lösungen in der Medizin, die eine spürbare Entlastung von Bürokratie in den Arztpraxen bieten kann – nach mehr als 20 Jahren seit dem politischen Vorhaben „Deutschland wird digital“.

Der Fachkräftemangel ist auch in unserer Praxis so groß, dass wir es als Segen empfinden, endlich das E-Rezept anwenden zu können. Dadurch werden Teammitglieder entlastet, sodass wir uns weiterhin vorwiegend der medizinischen Versorgung unserer Patientinnen und Patienten widmen können – ein Schritt weniger in der Bürokratie.

Die Weiterleitung Ihres elektronischen Rezepts auf Ihre Versichertenkarte (für Kassenpatienten) verläuft technisch problemlos. Sie können mit Ihrer Versichertenkarte in eine Apotheke Ihrer Wahl gehen, um das Rezept einzulösen.

Für die Lieferung Ihrer Medikamente nach Hause müssen Sie dies mit der Apotheke Ihrer Wahl vereinbaren. Möglicherweise benötigen Sie Hilfe, da Sie nicht einsehen können, welche Medikamente von uns als E-Rezept auf Ihre Versichertenkarte geschickt wurden. Hierfür benötigen Sie ein Smartphone mit der Gematik-App, unsere Praxis-App „arztdirekt“ oder eine App Ihrer Hausapotheke. Bei Bedarf können Sie sich an Ihre Apotheke oder Ihre Angehörigen wenden, die mit Smartphones vertraut sind.

Wichtiger Hinweis

  • Hilfsmittel
  • Verbandsmittel
  • Rezepturen
  • Rezepte für Privatversicherte

Nur für Patientinnen und Patienten in Seniorenwohnheimen oder diejenigen, die im häuslichen Umfeld von einem Pflegedienst versorgt werden, können wir die benötigten elektronischen Rezepte digital über einen datengeschützten IT-Server direkt an eine von Ihnen benannte Apotheke als E-Rezept für eine Lieferung nach Hause ausstellen.

Privatversicherte erhalten ihre Rezepte bis zur vollständigen Umsetzung des E-Rezepts ausgedruckt zur Abholung in der Praxis oder per Post zugeschickt.

Vielen Dank für Ihre konstruktive Mitarbeit und Ihr Verständnis für die aktuellen Herausforderungen in der ambulanten medizinischen Versorgung.

Für jede Patientin und jeden Patienten unserer Praxis finden wir einen Weg – sprechen Sie uns einfach an! Wir helfen Ihnen gerne.

Ihr Team der Praxis West

Drs. Orth und Kudielka