• 03 APR 20
    • 0

    Corona Ambulanz Mayen – ab sofort in der Kreissportturnhalle In der Weiersbach

    Information für unsere Patientinnen und Patienten

    Die Fieberambulanz am Schützenplatz wurde ab dem 30.03.2020 in ein medizinisches Versorgungszentrum für Coronaverdachtsfälle in der Sporthalle Weiersbach integriert. Das gaben der Katastrophenschutz des Landkreises Mayen-Koblenz und die in Mayen niedergelassene Haus- und Fachärzteschaft bekannt.

    Öffnungszeiten der Corona-Ambulanz: Montag- Freitag 10:00 Uhr – 15:00 Uhr.

    An den anstehenden Ostertagen Samstag 11.4.2020 –  Montag 13.04.2020 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

    Die neue sogenannte „Corona-Ambulanz“ entspricht einer Behelfspraxis mit angeschlossener Behelfsapotheke und wird von örtlichen Haus- und Fachärzten betrieben. Damit sollen sowohl Diagnostik als auch Behandlung zusätzlicher Erkrankungen oder komplizierter Verläufe einer Erkältungssymptomatik ermöglicht werden. Neben der Entscheidung zur Abstrichentnahme wird eine erweiterte körperliche Untersuchung stattfinden sowie entsprechende Therapien eingeleitet. Auch die Rezeptausstellung, Krankschreibung oder Überweisung werden dort ermöglicht. 

    Aber auch alle weiteren Erkrankungen wie Herz-/Lungenbeschwerden, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen etc., also diejenigen Symptome, die in allen medizinischen Fachbereichen vorkommen, können in der Corona-Ambulanz behandelt werden. Zudem besteht die Möglichkeit Ultraschalluntersuchungen, Herzuntersuchungen sowie Blutabnahmen durchzuführen.

    Erklärtes Ziel ist es, Patienten, die unter Corona-Verdacht stehen aus Arztpraxen und Apotheken zum Infektionsschutz für Patientinnen und Patienten sowie Ärzte und medizinisches Assistenzpersonal herauszuhalten und so eine Ansteckung weiterer Personen zu verhindern. Zudem können durch diese Vorgehensweise Krankenhäuser entlastet werden.

    Das zum Betrieb der Corona Ambulanz notwendige medizinische Fachpersonal wird von den eingebundenen Arztpraxen gestellt. Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz unterstützt weiterhin mit Personal für die Registrierung und beteiligte sich an der Organisation rund um die Inbetriebnahme.

    Das grundlegende Verfahren ändert sich durch den Umzug nicht. Auch die Corona-Ambulanz richtet sich an Personen, die Kontakt zu einem Infizierten hatten oder aus einem Risikogebiet zurück gereist sind und jeweils zusätzlich entsprechende Symptome aufweisen. Wer nicht zu dem genannten Personenkreis gehört soll nach wie vor zunächst telefonisch Kontakt zu seinem Hausarzt aufnehmen.

    Die Zeltstadt am Schützenplatz bleibt weiterhin aufgebaut. Sollte es die Situation erfordern, kann die Fieberambulanz Mayen jederzeit wieder in Betrieb genommen werden.

    Wir bitten die Patientinnen und Patienten unserer Praxis, sich weiterhin VOR einem Besuch der Corona-Ambulanz zunächst telefonisch oder digital (e-mail/Kontaktformular unserer Homepage) bei uns zu melden, um das optimale medizinische Vorgehen aufgrund Ihrer Beschwerden planen zu können. Den direkten Patientenkontakt zu notwendigen Untersuchungen werden wir vorerst in der Corona-Ambulanz durchführen. Frau Dr.S Orth und Dr.P.Kudielka arbeiten regelmäßig im Schichtsystem in der Ambulanz In der Weiersbach.

    Neu bieten wir nun auch eine Videosprechstunde durch unsere Praxis an. Hierfür melden Sie sich zur Terminvereinbarung bitte telefonisch oder digital in unserer Praxis an.

    Rezepte werden weiterhin nicht persönlich ausgegeben, sondern an die Apotheke Ihrer Wahl weitergeleitet. Die Medikamente gelangen von dieser per Boten zu Ihnen nach Hause.

    Alle weiteren Unterlagen (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Heilmittelrezepte, Überweisungen etc.) werden Ihnen per Post zugestellt.

    Denken Sie daran, sich in der aktuellen Corona-Virus-Pandemie weiterhin „kontaktlos“ zu verhalten.

    Bleiben Sie gesund! Daumen hoch- gemeinsam schaffen wir das!

    Ihr Team der Praxis West

     

     

    Hinterlassen Sie einen Kommentar →

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Photostream